Palermo

Italienische Kulturhauptstadt 2018

TERMIN: 07.11.18 - 11.11.18
Palermo

Die Hauptstadt Siziliens präsentiert sich in diesem Jahr mit großem Nachdruck als Kulturhauptstadt Italiens.

Zu diesem Anlass haben wir für Sie eine unvergessliche Reise vorbereitet.

Palermo ist eine faszinierende Metropole. Die ca. 700.000 Einwohner zählende Hafenstadt an der Nordküste Sizilien ist noch nicht ganz Orient und nicht mehr ganz Europa. Der Mix aus afrikanischen, arabischen, byzantinischen und römischen Einflüssen macht die Stadt zu einem Schmelztiegel der Kulturen. Normannische Kirchen stehen neben byzantinischen Palästen, Jugendstilvillen und römischen Tempelruinen. Wir werden uns von der kontrastreichen Schönheit dieser Stadt zwischen Orient und Okzident gefangen nehmen lassen. Nirgendwo sonst auf Sizilien war die Geschichte so spannend und hat derart aufregende Spuren in der Architektur und Kunst hinterlassen wie gerade hier.

Bei ersten Stadtspaziergang werden wir uns gleich die beeindruckenden Zeugnisse der arabisch-normannischen Zeit anschauen, wie die Kathedrale, die Cappella Palatina mit ihren prächtigen Wandmosaiken und die Kirchen Martorana und San Cataldo.

Danach werden wir uns auf den Weg nach Cefalù machen. Das reizende Städtchen erstreckt sich zwischen dem Meeresufer und einem imposanten Felsen aus Muschelkalk, der sich steil und schützend im Rücken des Ortes erhebt. Hier werden wir erst einmal gemütlich zu Mittag essen und anschließend die Kathedrale besichtigen, deren Bau auf Anordnung des Normannenkönigs Roger II. im Jahre 1131 begonnen wurde. Das im arabisch-normannischen Stil erbaute Gotteshaus sollte gleichzeitig sein Mausoleum werden. Roger II. ließ für die Realisierung der Mosaiken Meister aus Byzanz kommen, die diese unter Beachtung der Vorschriften der byzantinischen Liturgie gestalteten. Der feierliche, segnende Christus Pantokrator, Schöpfer und Richter aller und über alles, dominiert die Apsis.

Am nächsten Tag steht das barocke Palermo auf dem Programm. Dieser Stil wurde von der spanisch beeinflusste Oberschicht sehr geschätzt und weist in ganz Sizilien eigenständige Merkmale auf, besonders an den Balkonen mit schmiedeeisernen Geländern, sowie Masken und Putten mit meist strahlenden oder lachenden Gesichtern. Wir werden am Vormittag u.a. die prächtige Theatiner-Kirche und die Chiesa del Gesù anschauen, sowie die schmucke Immacolata-Kirche am Mercato del Capo. Dieser bunte und lebhafte einheimische Lebensmittelmarkt gehört unzertrennlich zum Stadtbild. Hier werden wir uns in einem urigen Restaurant mittendrin ein typisches Mittagessen gönnen.

Der Nachmittag geht weiter mit spektakulären Höhepunkten. Der private Palazzo Gangi-Valguarnera, wohl der berühmteste in ganz Palermo, öffnet extra für uns seine Pforten. Wir werden durch die prächtigen Säle des Obergeschosses bis zum Ballsaal geführt, der dem italienischen Regisseur Luchino Visconti als Kulisse für die Ballszene in seinem Film “Der Leopard“ diente, basiert auf dem gleichnamigen Roman von Tomasi di Lampedusa. Viele von Ihnen haben sicher noch die Ballsequenz mit Claudia Cardinale und Alain Delon in Erinnerung, die ob ihrer Dauer und Opulenz besondere Berühmtheit erlangte.

Danach fahren wir zum Dom von Monreale, hoch über der brodelnden Stadt. Der sechstausend Quadratmeter große Mosaikschmuck der gewaltigen, von arabischen Bauhütten errichteten Kirche ist ein herausragendes Zeugnis der normannisch-arabischen und byzantinischen Kultursynthese des 12. Jh. Hier tummeln sich tagsüber ganze Horden von Touristen, die den Genuss des Besuches stark beeinträchtigen.

In typischer Incontri-Manier haben wir für Sie eine exklusive abendliche Sonderöffnung veranlasst, bei welcher auch ein suggestives Orgelkonzert gespielt wird, der die Betrachtung der Mosaiken musikalisch begleiten wird.

Am letzten Tag unseres Aufenthaltes in Palermo werden wir uns die sensationelle Ausstellung vom Frührenaissancemaler Antonello da Messina anschauen. Er hat in Italien die neue Technik der Ölmalerei eingeführt, mit welcher es ihm gelang, das Licht, die Stimmungslage und die Detailliebe der flämischen Malerei mit der monumentalen, rationalen Räumlichkeit der italienischen Schule auszubalancieren.

Danach werden wir im Palazzo Francavilla, direkt gegenüber dem prächtigen Teatro Massimo, ganz privat zum Aperitif erwartet. Der elegante Palazzo wurde vom selben Architekt erbaut und dekoriert und ist das beste Beispiel für den Liberty-Stil in der Stadt.

Palermo ist auch wegen seiner barocken Gebetssäle bekannt. In den meisten war der palermitanische Stuckateur Giacomo Serpotta tätig. Seinen eigentlichen Ruhm begründet er auf monochrome Stuckmarmorarbeiten. Das Oratorio di San Lorenzo im Franziskanerkonvent enthält Reliefzyklen mit Szenen aus dem Leben des Heiligen Laurentius und zehn allegorische Standfiguren, ein Meisterwerk von Serpotta.

In diesem besonderen Rahmen werden wir ein Streicherkonzert erleben, das extra für uns stattfinden wird. Als Abschluss unserer erlebnisreichen Reise werden wir dann im besten Restaurant von Palermo lukullisch speisen.

Wohnen werden wir im zentral gelegenen Grand Hotel Piazza Borsa, das in drei historischen Palazzi um einen eleganten Kreuzgang untergebracht ist. Hier haben wir für Sie schöne und bequeme Deluxe-Zimmer reserviert.

Diese Reise wird geleitet von Dr. Manuela Zardo mit örtlichen Führern.

PREISE

€ 1.960,- p.P. im DZ
Zuschlag DZ als EZ € 350,-,


| Seite drucken |
Inkludierte Leistungen
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im ****S Grand Hotel Piazza Borsa in Palermo
  • 4 sizilianische Degustationsmenüs mit den besten Weinen der Region
  • Private Besichtigung des Doms von Monreale mit Orgelkonzert
  • Privates Streicherkonzert im Oratorio di San Lorenzo
  • Programm wie beschrieben inkl. Bus, Führungen und Eintritte
Bemerkungen zu Ihrer eigenen Anreise

Von den meisten deutschen Städten können Sie direkt oder über Rom nach Palermo fliegen. Ein Taxi vom Flughafen zum Hotel kostet ca. 45 €.

Für all diejenigen, die in Bayern wohnen, empfehlen wir den sehr guten und im Moment noch sehr preiswerten Direktflug Memmingen-Palermo von Ryanair. Einen ähnlich guten Flug finden Sie auch ab Düsseldorf Weese. https://www.ryanair.com

Bereits durchgeführte Reisen 2018
  • Florenz
    Donnerstag, 08 März 2018 - Sonntag, 11 März 2018
    Bestimmt waren Sie schon mal in Florenz: Sie kennen den Dom, den Ponte Vecchio, den David von Michelangelo und sind schon mal durch die Uffizien gestreift. Aber Florenz ist viel...
  • Geheimnisvolle Tuscia
    Sonntag, 20 Mai 2018 - Samstag, 26 Mai 2018
    Viel wurde in die Etrusker hineingeheimnisst, schon die Römer haben versucht, die Kultur, der sie so viel verdanken, vergessen zu machen. Und doch wissen wir eine ganze Menge,...
  • Ligurien
    Donnerstag, 10 Mai 2018 - Sonntag, 13 Mai 2018
    Nach der schönen Erfahrung bei unserer Premiere 2017 wollen wir Ihnen auch 2018 die sehr interessante und oft vernachlässigte Stadt Genua und die Ligurische Riviera nahe...
  • Loire
    Sonntag, 24 Juni 2018 - Samstag, 30 Juni 2018
    2018 wollen wir dem Wunsch vieler unserer Gäste folgen und unsere wunderschöne Reise in das herrliche Gebiet der Loire wiederholen. Wohnen werden wir natürlich in einem...
  • Mailand
    Donnerstag, 08 Februar 2018 - Sonntag, 11 Februar 2018
    Für die vielen von Ihnen, die Opern mögen, ist es sicherlich ein Ereignis, eine Verdi-Oper in der Mailänder Scala zu erleben. Für 2018 ist es uns gelungen, beste Karten für...
  • Ostern in Venedig
    Donnerstag, 29 März 2018 - Dienstag, 03 April 2018
    Für Ostern 2018 hat die Venezianerin Dr. Manuela Zardo ein wunderschönes Programm für Sie zusammengestellt. Sie werden im gelassenen Luxus des *****Hotels Bauer Palladio auf...
  • Paris für Fortgeschrittene
    Sonntag, 22 April 2018 - Freitag, 27 April 2018
    Wer war nicht schon einmal in Paris? Eifelturm, Louvre, Musée d‘Orsay und Sacre Coeur sind die typischen touristischen Highlights. Wer das schon kennt, sollte sich auf diese...