Florenz

Florenz für Fortgeschrittene

TERMIN: 08.03.18 - 11.03.18
Florenz

Bestimmt waren Sie schon mal in Florenz: Sie kennen den Dom, den Ponte Vecchio, den David von Michelangelo und sind schon mal durch die Uffizien gestreift.

Aber Florenz ist viel mehr als das und bietet Schätze von unglaublicher Dichte, wenn man sich außerhalb der klassischen Touristenwege bewegt.

Wir wollen mit Ihnen alte Kenntnisse vertiefen und viel Neues entdecken.

In dem 2015 neu eröffneten wunderschönen Museum Opera del Duomo wollen wir mit Ihnen 700 Jahre Florentiner Kunstgeschichte Revue passieren. Dort ist u. a. der Nachbau der nie fertiggestellten Originalfassade des Doms im Maßstab 1:1 zu sehen, Ghibertis restaurierte Originalpforten des Baptisteriums, eine spektakuläre Maria Magdalena von Donatello und eines der letzten Werke Michelangelos, die Pietà Bandini, die er vermutlich für sein eigenes Grabmal konzipiert hatte.

Nach langer Restaurierungszeit wieder geöffnet ist auch das Ospedale degli Innocenti, das den Beginn der Renaissancearchitektur in Florenz markiert.

Die Loggia mit ihren von antikisierenden Säulen getragenen Bögen macht den Ruhm des ehemaligen Findelhauses aus. Hier entwickelte Brunelleschi eine neue Säulenarchitektur, die sich in ganz Europa verbreitete. In der Galleria im ersten Stock werden wir Gemälde und Fresken von wichtigsten Florentiner Malern wie Ghirlandaio oder Andrea del Sarto bewundern.

Florenz zeigt sich im März von seiner besten Seite – weder Besucherzahlen noch Hitze sind erdrückend, das elegante einheimische Leben prägt das Bild.

Wir werden die gigantische Fassade des Palazzo Pitti, der mächtigste aller Renaissancepaläste, bewundern und uns dann das dazugehörende Museo degli Argenti anschauen, mit kunstgewerblichen Gegenständen allererster Qualität, vorwiegend 16./17. Jh., aus dem Besitz der Medici und der Lothringer. Danach werden wir gemütlich durch die Boboli-Gärten spazieren, die zu den schönsten Giardini all’italiana gehören: ein Amphitheater, Brunnen, Skulpturen, Grotten, Terrassen, versteckte Winkel - es fehlt an nichts in diesem wunderbaren Park. Von der großartigen Aussichtsterrasse werden wir den schönsten Blick auf die ganze Stadt genießen, bevor wir uns zur Villa Bardini begeben. Eine barocke Freitreppe, eingerahmt von Rosen und Iris, führt zu einer ähnlich schönen Aussichtsloggia, mit atemberaubendem Panoramablick über Florenz.

Die Villa bietet ein reiches Programm an wechselnden Ausstellungen und beinhaltet auch das Museum des Couturier Roberto Capucci, dessen extravagante Kreationen wir uns anschauen werden. Der Rückweg führt uns durch den ca. 4 Hektar großen Garten, sicherlich eines der Highlights in puncto italienischer Gartenbaukunst, wieder zum linken Arnoufer runter. Im anheimelnden Borgo San Frediano, das gerade vom Führer Lonely Planet zum „coolsten“ Stadtviertel der Welt gewählt wurde, können Sie dann noch alteingesessene Handwerksstätten und prestigevolle Antiquitätenläden besuchen oder in einem der neuen Tendenzlokalen eine kulinarische Pause einlegen.

Wohnen werden wir in der alten Florentiner Villa Hotel Monna Lisa, mitten in der Stadt, in wunderbar ruhigen und geschmackvoll eingerichteten Zimmern zum romantischen Garten und mit einer einmaligen Atmosphäre, wie aus längst vergangenen Zeiten. Ein idealer Ausgangspunkt für unsere Streifzüge durch die Florentiner Kunstgeschichte und für gemeinsame Erkundungen der einheimischen Gastronomie.

In typischen "trattorie fiorentine" erwarten uns Gerichte von raffinierter Einfachheit, ein gemeinsamer Wesenszug der toskanischen Küche und Kunst. Dem Gourmet-Tempel "Il Cibreo" haben Manuela Zardo und Hellmuth Zwecker vor einigen Jahren ein ganzes Buch gewidmet. Hier erwartet Sie folglich eine veritable "Schlemmerei bei Freunden".

Diese Reise wird geleitet von Dr. Manuela Zardo zusammen mit der Kunsthistorikerin und Florenz-Spezialistin Ruth Strasser.

PREISE

Preise: € 1.160,- p.P. im DZ
Zuschlag DZ als EZ € 150,-


| Seite drucken |
Inkludierte Leistungen
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im ****Hotel Monna Lisa
  • Führungen mit allen Eintritten am Freitag und Samstag
  • 3 florentinische Schlemmereien inkl. Weine
Bemerkungen zu Ihrer eigenen Anreise

Wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen, können Sie über uns einen Parkplatz im Hotel reservieren. Zugreisende nehmen vom Hauptbahnhof Santa Maria Novella ein Taxi direkt ins Hotel. Für Flugreisende ist Florenz gut verbunden. Der Flughafen ist 8,5 km entfernt. Ein Taxi ins Hotel kostet 30-35 €.